Sandbirke

  • von

Wie kaum eine andere heimische Baumart kann die Birke in der natürlichen Wiederbewaldung rasch freie Flächen besiedeln und eine erste Waldgeneration bilden.

In unserem Klima werden Birken auf den meisten Standorten bereits nach wenigen Jahrzehnten durch andere Baumarten verdrängt, die höhere Bodenansprüche haben, dafür aber schattentoleranter und langlebiger sind. Nur auf extremen Standorten, beispielsweise sehr trockenen oder nährstoffarmen Böden, können sich Birken längerfristig oder manchmal sogar dauerhaft durchsetzen. Eine ungleich größere ökologische und wirtschaftliche Bedeutung haben sie in der borealen Zone. Als “Baum des Nordens” gehören die Birken dort auf riesigen Flächen zu den waldprägenden Baumarten.

Birkenholz ist leicht “verderblich”. Das gelblich-weiß bis braun-rötlich-weiß, leicht seidig glänzende Holz ist fest, hart, jedoch leicht zu bearbeiten. Aus Birkenholz werden Klaviermechaniken, Musikinstrumente, Furniere und Sperrholzlagen gefertigt. Als “geruchloses” Holz ist es für die Verpackung von Lebensmitteln geeignet. Birkenholz ist ein beliebtes Brennholz für offene Kamine.

Beschreibung – Standortansprüche – Anfälligkeiten

Die Sandbirke…

… ist eine sommergrüne Laubbaumart. Ihr schlanker, eleganter Wuchs, ihre weiße Borke und ihr zartes Frühjahrsgrün machen sie zum Frühjahrssymbol

… erreicht Höhen von 30 Metern und maximale Stammdurchmesser von 80 bis 100 cm. Das Höchstalter beträgt 150 Jahre. Sie bildet ein nicht sehr tiefgehendes, aber intensives Herzwurzelsystem.

… kommt in ganz Europa, mit Ausnahme von Nordskandinavien vor. In den Südalpen steigt sie bis auf 1.900 m über NN. Sie ist Mischbaumart in lichten Wäldern, in Mooren, Heiden und Magerweiden.

… wächst auf nährstoffarmen, trockenen Sandböden – sauer bis schwach alkalisch. Sie ist anspruchslos, frosthart und schnell wachsend. Sie besiedelt als erster Baum Brach-, Trümmer- und Kahlflächen. An den Boden stellt sie wenig Ansprüche, und verträgt trockene bis feuchte, halbschattige bis sonnige Standorte. Das Birkenholz wird für den Möbel- und Innenausbau verwendet, aus ihm werden Span-, Sperrholz- und Faserplatten, Zellstoff und Furniere hergestellt. Die Sandbirke liefert ein hervorragendes Brennholz, das auf Grund des hohen Terpengehalts auch im grünen Zustand brennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.